Permanent Make-up

(PMU) (auch Pigmentierung) ist die Bezeichnung für spezielle kosmetische Tätowierungen im Gesicht, durch die mehrjährig haltbare künstliche Lidstriche oder Lippenkonturen erzeugt werden.

Zu Permanent Make-up zählen:

 

Permanent Make-up an den Augenbrauen

  • Augenbrauen – Kontur formen, auffüllen, betonen

  • Wimpernkranzverdichtung – Lidstrich zwischen den Wimpernhärchen

  • Lidstrich – feine bis starke Linien für Eyeliner

  • Lipliner – Kontur formen, vergrößern oder verkleinern

  • Lippenfarbauffüllung – Lippen voll ausfüllen

  • Brustwarzenneugestaltung – Brustwarzenimitation

  • Schönheitsfleck anbringen

Es ist davon auszugehen, dass je nach Hauttyp eine effektive Haltbarkeit von zwei bis fünf Jahren erreicht wird, bevor das Permanent Make-up aufgefrischt werden muss.

 

Beim Pigmentieren werden Farben mit einer feinen Nadel in die obere Dermis eingebracht. Behauptungen, dass die im Vergleich zu gewöhnlicheren Tätowierungen kürzere Haltbarkeit darauf zurückzuführen seien, dass die Pigmente oberflächlicher eingebracht würden, ist angesichts der Erneuerung der Epidermis innerhalb von 4–6 Wochen unrichtig. Die kürzere Haltbarkeit ist eher die Folge der geringeren Gesamtmenge der eingebrachten Pigmente, die sich entsprechend schneller im Gewebe verteilen, bzw. aufgrund einer geringeren Partikelgröße in die Lymphknoten abtransportiert werden.

Das Permanent Make-up verblasst wie klassische Tätowierungen nach einiger Zeit. Farben mit organischen Pigmenten können dabei auch ihre ursprüngliche Farbe verändern, im Gegensatz zu mineralischen Pigmenten.

Ich biete derzeitig folgendes Permanent Make-up an:

  • Powder Brows - Puderschattierung der Brauen

  • Powder Brows mit Häarchenzeichnung

  • Lippenvollschattierung

  • Lippenteilschattierung